Manuelle Therapie am Kiefer­gelenk (CMD)

CMD steht für Cranio­mandibuläre Dys­funktion und ist die Bezeichnung eines Symptom­komplexes für das Kiefer­gelenk. Die Behandlung geschieht über spezielle Techniken der Manuellen Therapie mit dem Fokus Kiefer­gelenk und ist notwendig bei zahn­ärztlicher Korrektur durch zum Beispiel Aufbiss­schienen, aber auch bei Migräne und Tinitus findet diese Spezial­behandlung Anwendung.