Manuelle Therapie (MT)

Die manuelle Therapie ist eine besondere und ganzheit­liche Behandlungs­methode in der Physio­therapie. Funktions­störungen des Bewegungs­apparates werden mittels spezieller Tests auf­gespürt und auf sanfte Weise behoben. In ihrer Betrachtung konzentriert sich der/die Therapeut/in auf die Gelenke des Körpers mit den um­gebenden Strukturen. Die muskulären als auch statischen Ver­hältnisse des Körpers werden dabei ebenso wie nervale Er­scheinungen analysiert. Die MT enthält vorwiegend passive (z.B. Relaxation ver­spannter Muskulatur und Triggerpunkte), aber auch ähnlich der Kranken­gymnastik aktive Elemente (z.B. Haltungs­korrektur).