PNF

PNF (Proprio­zeptive Neuromus­kuläre Fazili­tation )ist eine dreidi­mensionale Behandlungs­methode und kommt ursprünglich aus dem neurolo­gischen Fachgebiet. Durch die Weiter­entwicklung der Therapie­form ist PNF nun in nahezu jedem Fach­gebiet anwendbar. Diese Therapie­form basiert auf dem Prinzip der Stimulation von Rezeptoren (v.a. den Proprio­zeptoren, welche die Sensoren der Motorik sind), um ein bestimmtes Bewegungs­muster anzubahnen. Dabei wird das neuro­muskuläre Zusammenspiel trainiert, also das Zusammenspiel von Nerven­system und Muskulatur. PNF eignet sich unter anderem hervorragend zur Ver­besserung der koordinativen Fähigkeit, egal ob zur Prävention oder nach einer Verletzung.

Manuelle Lymph­drainage (MLD) und Kompressions­therapie

Die Manuelle Lymph­drainage ist eine besondere, meist sehr sanfte Therapie­methode in der Physio­therapie, welche sich mit der Entstauung ödema­töser (geschwollener) Körper­regionen widmet. Die Ursachen dieser Ödeme sind sehr unterschiedlich. Häufig sind sie die Folge von Traumen oder chirurgischen Eingriffen, aber auch angeborene Defekte des Lymph­systems können eine Rolle spielen. Durch den gezielten Einsatz bestimmter Griff­techniken wird das Lymph­system aktiviert und ein Abtransport der Gewebe­flüssigkeit angeregt. Kompressions­therapie Bandagieren der betroffenen Extremität, um die Entstauung nachhaltig zu unterstützen. Bei der Kompressions­therapie werden die betroffenen Extremitäten bandagiert, um die Entstauung nachhaltig zu unterstützen.